Archiv
Daimler-Chrysler verlagert Mercedes-Jobs - kein Stellenabbau

Der Stuttgarter Autokonzern Daimler-Chrysler verlagert innerhalb der Mercedes Car Group zeitlich befristet Stellen von Bremen an andere Standorte.

dpa-afx STUTTGART. Der Stuttgarter Autokonzern Daimler-Chrysler verlagert innerhalb der Mercedes Car Group zeitlich befristet Stellen von Bremen an andere Standorte. Beschäftigten in Bremen, wo die C-Klasse gebaut wird, werde angeboten, nach Rastatt, Hamburg oder Berlin zu wechseln, sagte ein Konzernsprecher am Dienstag.

Für wechselwillige Mitarbeiter werde es finanzielle Anreize geben. Auch könne Bremer Mercedes-Auszubildenden an den genannten Standorten eine Festanstellung ermöglicht werden. Laut Brancheninformationen sollen in Bremen bis zu 1 200 der insgesamt etwa 15 000 Stellen zeitlich befristet verlagert werden.

Jobgarantie BIS 2012

Von einem Stellenabbau in Bremen, wie die "Bild-Zeitung" zuvor berichtet hatte, könne aber keine Rede sein. "Wir stehen zu der Beschäftigungsgarantie für alle Mitarbeiter der Mercedes Car Group in Deutschland", sagte der Sprecher. Auf die Jobgarantie bis zum Jahr 2012 hatten sich im Sommer Vorstand und Betriebsrat bei der Einigung über das 500-Millionen-Euro-Sparpaket verständigt. Betriebsbedingte Kündigungen bei den 160 000 Beschäftigten in der Car Group sind demnach ausgeschlossen.

Gerade im A-Klasse-Werk in Rastatt bei Karlsruhe sucht der Konzern derzeit dringend neue Arbeiter. Bis Mitte 2005 werden dort wegen der starken Nachfrage für die neue A-Klasse rund 1 800 zusätzliche Stellen geschaffen. "Es ist natürlich sinnvoller, erfahrene Arbeiter aus Bremen zu holen als völlig neue einzuarbeiten", meinte der Sprecher. Wer wechselt, bekommt laut "Bild" Prämien zwischen 5 000 und 15 000 Euro. Bislang hätten aber erst 500 Bremer Beschäftigte das Angebot angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%