Archiv
Daimler-Chrysler vor Gemeinschaftsunternehmen in China

Zeitungsberichten zufolge wird mit dem staatlichen chinesischen Fahrzeugunternehmen First Autoworks (FAW) über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für Nutzfahrzeuge und Busse verhandelt.

Reuters LONDON. Der deutsch-amerikanische Automobilkonzern Daimler-Chrysler befindet sich einem Zeitungsbericht zufolge in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem staatlichen chinesischen Fahrzeugunternehmen First Autoworks (FAW) über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für Nutzfahrzeuge und Busse.

Daimler-Chrysler und FAW könnten bereits innerhalb weniger Wochen eine Absichtserklärung unterzeichnen, berichtet die britische Finanzzeitung "Financial Times" in ihrer Dienstagsausgabe ohne Quellenangabe.

Die Gespräche hätten sich allerdings zwischenzeitlich verzögert, da FAW darauf bestehe, mehr seiner eigenen Bauteile als von Daimler-Chrylser ursprünglich beabsichtigt, zu verwenden.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird sich dem Bericht zufolge auf mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge und Busse konzentrieren. Bei Daimler-Chrysler und FAW war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%