Archiv
Daimler-Chrysler zieht sich aus dem Wagniskapitalgeschäft zurück

Die Daimler-Chrysler AG hat ihre Wagniskapitalgesellschaft Daimler-Chrysler Venture Gmbh an das Investmenthaus Cipio Partners verkauft.

dpa-afx STUTTGART/MÜNCHEN/LONDON. Die Daimler-Chrysler AG hat ihre Wagniskapitalgesellschaft Daimler-Chrysler Venture Gmbh an das Investmenthaus Cipio Partners verkauft. "Damit hat sich Daimler-Chrysler aus dem Wagniskapitalgeschäft zurückgezogen", sagte Cipio-Mitgründer und Managing Partner, Werner Dreesbach, am Dienstag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. "Wir konzentrieren uns auf das Kerngeschäft", sagte ein Daimler-Chrysler-Sprecher.

Wie Cipio am Dienstag mitteilte, enthält das übernommene Portfolio Beteiligungen an dem kalifornischen Telematikunternehmen Iteris und dem Münchener Softwareanbieter Definiens AG. Das auf den Kauf von Portfolios von direkten Unternehmensbeteiligungen spezialisierte Investmenthaus hatte zunächst nur den Kauf des kompletten Portfolios der Daimler-Chrysler-Tochter bekannt gegeben.

Der Internetauftritt der Daimlerchysler-Tochter konnte am Dienstagabend nicht aufgerufen werden. Medienberichten zufolge belief sich der Risikokapitalfonds der Daimlerchysler Venture Gmbh einmal auf 120 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%