Archiv
Daimler-Manager soll nach Presseberichten neuer Mitsubishi-COO werden

Ein DaimlerChrysler-Manager wird einem Zeitungsbericht zufolge wahrscheinlich neuer Vorstand für den laufenden Geschäftsbetrieb beim japanischen Partner-Unternehmen Mitsubishi Motors.

Reuters TOKIO. Die Tageszeitung "Nihon Keizai Shimbun" berichtete am Dienstag, der neue Chief Operating Officer (COO) solle Stellvertreter von Takashi Sonobe sein, der wahrscheinlich neuer Präsident von Mitsubishi Motors werde. DaimlerChrysler übernimmt nach einer Vereinbarung aus dem Juli rund ein Drittel an Mitsubishi. Der japanische Konzern hatte vor kurzem eingeräumt, über 20 Jahre hinweg systematisch Qualitätsbeschwerden von Kunden vertuscht zu haben. Auf Grund dessen kam Mitsubishi-Präsident Katsuhiko Kawasoe unter Druck zurückzutreten. Mitsubishi wollte den Bericht nicht kommentieren.

Der japanische Fernsehsender NHK hatte am Montag ohne Nennung von Quellen berichtet, DaimlerChrysler werde seinen Anteil auf 40 % von bisher 34 % erhöhen und einen vierten Vorstandsposten bei Mitsubishi erhalten. Der "Nihon Keizai Shimbun" zufolge richtet sich ein Augenmerk der Gespräche darauf, den Anteil von DaimlerChrysler an Mitsubishi auf 50 % zu beschränken. Die Aktien von Mitsubishi gingen am Dienstag mit einem Plus von 3,15 % auf 360 Yen aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%