Archiv
Daimlerchrysler: US-Absatz sinkt im August um 6% - Mercedesbenz mit Absatzplus

Der Autobauer Daimlerchrysler hat im August in den USA weniger Pkw abgesetzt als noch im entsprechenden Vormonat. Wie der Konzern am Mittwochabend in New York bekannt gab, rutschte der Absatz um 6 % auf 196 018 Fahrzeuge. Für den Rückgang war vor allem die US-Tochter Chrysler verantwortlich, während Mercedes-Benz seinen Absatz steigern konnte. So ging der Chrysler-Absatz (Marken Chrysler, Jeep und Dodge) um 6 % auf 178 034 Fahrzeuge zurück. Die Sparte Mercedes-Benz, die eigenen Angaben zufolge in den USA in den kommenden 18 Monaten die größte Modelloffensive ihrer Geschichte startet, steigerte den Absatz um zwei Prozent auf 17 984 Fahrzeuge.

dpa-afx NEW YORK. Der Autobauer Daimlerchrysler hat im August in den USA weniger Pkw abgesetzt als noch im entsprechenden Vormonat. Wie der Konzern am Mittwochabend in New York bekannt gab, rutschte der Absatz um 6 % auf 196 018 Fahrzeuge. Für den Rückgang war vor allem die US-Tochter Chrysler verantwortlich, während Mercedes-Benz seinen Absatz steigern konnte. So ging der Chrysler-Absatz (Marken Chrysler, Jeep und Dodge) um 6 % auf 178 034 Fahrzeuge zurück. Die Sparte Mercedes-Benz, die eigenen Angaben zufolge in den USA in den kommenden 18 Monaten die größte Modelloffensive ihrer Geschichte startet, steigerte den Absatz um zwei Prozent auf 17 984 Fahrzeuge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%