Archiv
Dallas Semiconductor: Umsatz stark gesunken

Der Umsatz von Dallas Semiconductor wird im ersten Quartal voraussichtlich 30 Prozent unter dem Ergebnis des Vorquartals liegen.

Damals wurde ein Umsatz von 130,1 Millionen Dollar erzielt. Als Grund für die Umsatzrückgänge gab das Halbleiterunternehmen die abnehmende Anzahl von Auftragseingängen an. Die Kunden müssten ihre Lagerbestände abbauen, bevor sie neue Produkte bestellen. Kunden wie Intel, Motorola und RF Micro Devices mussten erst kürzlich ihre Prognosen revidieren, da die Konsumenten weniger Handys und Computer nachfragen.

Dallas Semiconductor plant nun Kostensenkungen. Ob Arbeitsplätze gekürzt werden ist noch unsicher. Die Aktie fiel nach Börsenschluss von 28,16 Dollar auf 25,50 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%