Damaliges Kursziel 11,20 Euro
Zocker treiben Lobster-Kurs nach oben

Als Grund für die Steigerung von 38 Prozent wird eine veraltete Studie vom September 2000 vermutet, die in der vergangenen Woche in einem Internet-Forum erwähnt worden war.

Reutes FRANKFURT. Die Aktien der Berliner Lobster Network Storage AG sind am Freitag Händlern zufolge auf Grund von Spekulationsgeschäften von Privatanlegern um bis zu 38 Prozent auf 3,48 Euro gestiegen. Als Auslöser des Aufwärtstrends vermutete ein Börsianer eine veraltete Studie vom September 2000, die in der vergangenen Woche in einem Internet-Forum erwähnt worden war. In dieser war Lobster mit einem Kursziel von 11,20 Euro zu Kauf empfohlen worden. Während nach Angaben von Händlern im Durchschnitt täglich bis zu 30 000 Lobster-Aktien gehandelt werden, erreichte das Handelsvolumen auf Xetra bis Freitagmittag über 117.000 Stück mit einem Gegenwert von rund 357 000 Euro.

Am Freitagnachmittag notierten die Lobster-Papiere am Neuen Markt mit einem Plus von 28,76 Prozent bei 3,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%