Damenmode 2003 in Gewinnzone
Hugo Boss auf Shopping-Tour

Der Modekonzern Hugo Boss will neue Marken kaufen, sobald seine Damenkollektion im Jahr 2004 Gewinne abwirft.

HB/dpa MAILAND/METZINGEN. Mitte 2003 werde wahrscheinlich im Geschäft mit der Damenmode die Gewinnschwelle erreicht, sagte Boss-Vorstandschef Bruno Sälzer der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera" (Montag). Derzeit kaufe das Metzinger Unternehmen kleinere Strickwaren-, Socken- und Unterwäschehersteller, sagte Sälzer. Im Gespräch mit der Zeitung bekräftigte er die Prognose eines zweistelligen Gewinnwachstums in den kommenden Jahren, obwohl der Umsatz nur geringfügig zulegen werde.

In den ersten drei Quartalen konnte Hugo Boss den Umsatz trotz rückläufigen Weltmarktes konstant halten. Die Erlöse lagen bei 911,1 Millionen Euro (Vorjahr: 910,7 Mio Euro). Das Nettoergebnis ging um fast ein Drittel auf 82,4 Mio Euro zurück. An den Prognosen für das Gesamtjahr (1,1 Mrd Euro Umsatz, 70 Mio Jahresüberschuss) hielt das Modeunternehmen bei der Bekanntgabe der Neun-Monats-Zahlen fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%