Dank Aktienkauf-Plänen der BoJ
Tokioter Börse schließt fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag mit kräftigen Kursaufschlägen auf die überraschenden Aktienkauf-Pläne der japanischen Zentralbank reagiert.

Reuters TOKIO. Der 225-Werte umfassende Nikkei-Index stieg um gut zwei Prozent auf 9 669,62 Punkten, womit er allerdings unter seinem zeitweise erreichten Tageshoch von 9 884 Zähler schloss. Händler führten den Kursrückgang auf eine Rede von Ministerpräsident Junichiro Koizumi zurück, in der Koizumi Erwartungen der Investoren auf flankierende Maßnahmen der Regierung enttäuschte.

Vor allem Banken-Titel hatten Händlern zufolge zuvor von den am Mittwoch kurz vor Tokioter Handelsschluss angekündigten Plänen der Bank von Japan (BoJ) profitiert, zur Stabilisierung des Finanzsystems direkt von Geschäftsbanken Aktien zu kaufen. Dadurch erhalten die unter faulen Krediten leidenden japanischen Finanzinstitute zusätzliche Liquidität.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%