Dank Anstieg des Rohölpreises
Chevron erzielt Gewinnsprung von 88 %

Die stark gestiegenen Rohöl- und Erdgaspreise haben dem zweitgrößten US-Mineralölkonzern Chevron nach eigenen Angaben im vierten Quartal einen Gewinnsprung von 88 % beschert.

Reuters SAN FRANCISCO. Das vor der Übernahme des Konkurrenten Texaco stehende Unternehmen teilte am Mittwoch mit, das Ergebnis ohne Sonderposten habe auf 1,54 Mrd. $ (rund 3,23 Mrd. DM) von 819 Mill. $ im Schlussquartal 1999 zugelegt. Dies entspreche einen Anstieg des verwässerten Gewinns je Aktie auf 2,39 $ von zuvor 1,24 $.

Analysten hatten einer Umfrage von First Call/Thomson Financial zufolge mit einem Gewinn je Aktie von 2,21 $ gerechnet. Da dieser Wert allerdings Währungseffekte nicht berücksichtigt, ist er mit dem von Chevron ausgewiesenen Ergebnis nicht direkt vergleichbar.

Das Unternehmen führte die kräftige Ertragssteigerung auf Zuwächse im Förder- und Produktionsgeschäft zurück, welche von einer der stärksten Verteuerungen der Rohöl- und Erdgaspreise der letzten zehn Jahre profitiert hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%