Das erfolgreiche Barangebot bezifferte Reuters auf 275 Mill. $
Reuters erhält Zuschlag für Firmenteile von Bridge

Reuters LONDON. Der internationale Nachrichten- und Informationskonzern Reuters Group Plc hat den Zuschlag für den Kauf von Firmenteilen des angeschlagenen US-Konkurrenten Bridge erhalten. Nun müsse noch das Board of Directors von Bridge sowie das zuständige Konkursgericht in St. Louis in den USA zustimmen, bestätigte Reuters am Montag in London. Das Board-Treffen bei Bridge sei noch für den Montag geplant, das Konkursgericht berate dann am Donnerstag. Das erfolgreiche Barangebot bezifferte Reuters auf 275 Mill. $ (umgerechnet 605 Mill. DM).

Die Offerte von Reuters, die sich unter anderem auf die Sparten Bridge Information Systems in Nordamerika, den Daten- und Analysebereich für fest verzinsliche Wertpapiere, die Handelssparte Bridge Trading und die Internet-Sparte eBridge bezog, sei als das beste und höchste eingestuft worden, hieß es weiter. Diese Sparten umfassen im wesentlichen die nordamerikanischen Kernaktivitäten von Bridge im Bereich Wertpapier-Dienstleistungen für institutionelle Anleger.

Bridge war zuletzt nach einer aggressiven Expansionsstrategie in Finanzprobleme geraten und hatte daraufhin bei Gericht Gläubigerschutz beantragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%