Das Ergebnis zählt
Wie fühlt man sich eigenlich... Herr Gushurst

Klaus-Peter Gushurst, 39, ist der frischgebackene Deutschland-Chef der internationalen Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton .

Wie fühlt man sich eigenlich, Herr Gushurst, wenn einem als Berater in den Firmen vor Ort heutzutage von vornherein Misstrauen und Ablehnung entgegenschlägt?

Immer öfter wird uns von den Mitarbeitern des Klienten ein recht kühler Empfang bereitet. Damit habe ich aber kein Problem, denn für mich zählt allein das Ziel. Schließlich steht für mich im Vordergrund, vor Ort zu helfen. Ich gebe zu, ich habe mehrere Jahre im Job gebraucht, um dahin zu kommen. Dass bei den Mitarbeitern in den Unternehmen erst einmal die Emotionen und Ängste hochkochen, wenn der Berater - gerade bei Restrukturierungen - unangenehme, bisher nicht ausgesprochene Wahrheiten, harte Fakten und Vorschläge auf den Tisch bringt, ist für mich eine natürliche Reaktion. Ich versuche, mich in solch schwierigen Situationen in die Lage des Gegenübers hineinzuversetzen und nur rational auf die Situation zu reagieren.

Oft genug lassen einen die Mitarbeiter der Klienten auch richtig auflaufen. Womöglich sogar wochenlang. Aber häufig kann ich ihnen klarmachen, dass sie in der neuen Struktur auch persönlich neue Möglichkeiten haben. Dann sind sie überzeugt, dass ich nicht ihr Feind bin. Dort, wo mir Misstrauen entgegenschlägt, erlebe ich aber auch Mitarbeiter, die hochmotiviert sind und uns als Chance begreifen, ihr Unternehmen wieder nach vorne zu bringen. Denn sie wissen, dass Passivität und Ablehnung letztendlich auch sie nicht weiterbringt. Und da kann ich dann ansetzen. Ich mache meinen Klienten schon vor der Zusammenarbeit klar, dass es bei schwierigen Projekten ein Muss ist, unangenehme Wahrheiten auszusprechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%