Das Gesetz erlaubt es allen Bürgern, sich um das Amt des Ministerpräsidenten zu bewerben.
Israelisches Parlament bringt Netanjahu-Kandidatur auf den Weg

Das israelische Parlament hat am Mittwoch in erster Lesung ein Gesetz verabschiedet, das dem ehemaligen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu eine Kandidatur um das Amt des Regierungschefs ermöglicht.

afp JERUSALEM. Das Gesetz erlaubt es allen Bürgern des Landes, sich um das Amt des Ministerpräsidenten zu bewerben. Nach bisher geltendem Recht dürfen nur Abgeordnete der Knesset bei der Wahl des neuen Regierungschefs kandidieren. Netanjahu hatte sein Mandat nach seiner Niederlage gegen Ehud Barak im Mai vergangenen Jahres niedergelegt. Regierungschef Barak hatte am Sonntag seinen Rücktritt eingereicht. Als wahrscheinlicher Termin für die Neuwahl gilt der 6. Februar. Der oppositionelle konservative Likud-Block will am 19. Dezmeber seinen Kandidaten für den Posten des israelischen Regierungschefs küren. Am Dienstag kommender Woche wird nach Parteiangaben die Entscheidung zwischen Ex-Regierungschef Benjamin Netanjahu und Parteichef Ariel Scharon fallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%