„Das hier ist eine klasse Reise“, kommentierte Tito mit erhobenem Daumen.
Erster Weltraum-Tourist für 44 Millionen Mark am Ziel

Reuters Koroljow. Der US-Multimillionär Dennis Tito ist am Montag in der internationalen Weltraumstation ISS angekommen. "Willkommen an Bord", begrüßte ISS-Kommandant Juri Usatschew den ersten Weltraum-Touristen und die beiden Kosmonauten in seiner Begleitung, als sie aus ihrer Raumkapsel "Sojus" in die ISS umstiegen. Die russische "Sojus" hatte problemlos angelegt: In einer TV-Direktübertragung war zu sehen, wie die Raumkapsel gegen 10.00 Uhr (MESZ) an der ISS-Sektion "Swesda" festmachte. Etwa eineinhalb Stunden später stiegen Tito und die Kosmonauten über eine Luke in die ISS. "Das hier ist eine klasse Reise", kommentierte Tito mit erhobenem Daumen. Der 60-jährige hat für eine Woche im All umgerechnet 44 Millionen Mark bezahlt.

"Wir sind da", sagte einer der "Sojus"-Kosmonauten beim Anlegen. Die US-Raumfähre "Endeavour" hatte wegen einiger Computer-Probleme in der ISS erst mit Verspätung von der ISS abgelegt und den Weg für die Ankunft des Millionärs frei gemacht. "Ich weiß nicht, warum man immer über diese Anpassung spricht. Ich bin schon angepasst. Ich liebe den Weltraum", sagte Tito grinsend, als er in der ISS schwebte. "Dennis ist zehn Jahre jünger geworden", sagte Talgat Musabajew, der Kommandant der "Sojus".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%