Das Jahr im Zeitraffer
August 2002

Der August 2002 stand im Zeichen der Jahrhundertflut in Ost- und Süddeutschland. Das Hochwasser vernichtete Milliardeninvestitionen und und legte die Wirtschaft in den Regionen für Wochen lahm. Auf dem heiß umkämpften Billigflieger- Markt kamen mit der Lufthansa-Beteiligung Eurowings und der Tui zwei neue Wettbewerber dazu:

01. August: Die Aufspaltung der größten deutschen Landesbank West LB beginnt: Die öffentlichen Aufgaben werden von der neuen Landesbank NRW übernommen, die kommerziellen Aktivitäten von der West LB AG. Die Trennung war von der EU durchgesetzt worden.

02. August: Der wegen angeblicher Bilanzierungstricks in die Schlagzeilen geratene Finanzdienstleister MLP senkt die Gewinnprognose. Das angepeilte Ergebniswachstum um 30 Prozent werde nicht erreicht, heißt es. Darauf brechen die Aktien-Kurse des Finanzdienstleisters ein.

03. August: Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) erklärt seine kategorische Ablehnung einer deutschen Beteiligung an einem Angriff gegen den Irak. Die US-Regierung reagiert mit Ärger und Unverständnis.

05. August: Ausverkauf bei Varta: Wenige Tage nach der Gerätebatteriesparte geht auch die Autobatterie-Produktion für zusammen 570 Millionen Euro in US-Hand über.

05. August: Der Dax fällt auf den niedrigstem Stand seit 5 Jahren.

06. August: Ausverkauf bei Varta: Wenige Tage nach der Gerätebatteriesparte geht auch die Autobatterie-Produktion für zusammen 570 Millionen Euro in US-Hand über.

06. August: Der Kölner Süßwarenproduzent Stollwerck wird für 175 Millionen Euro vom weltweit führenden Hersteller von Kakao- und Schokoladeprodukten Barry Callebaut aus der Schweiz übernommen.

07. August: Die Flutkatastrophe an Donau und Elbe verursacht Schäden in Höhe von 9,2 Mrd. Euro.

08. August: Brasilien erhält vom Internationalen Währungsfonds (IWF) einen Rekordkredit in Höhe von 30 Milliarden US-Dollar.

11. August: Tief "Ilse" löst mit gewaltigen Regenmengen über der Erzgebirgsregion ein Jahrhunderthochwasser aus. Teile Österreichs, Tschechiens und Deutschlands versinken in Wassermassen. Bäche und Flüsse werden zu reißenden Strömen, verwüsten Städte, vernichten Milliardenwerte und töten mehr als 21 Menschen. Zehntausende müssen ihre Häuser verlassen.

13. August: Das Hochwasser in Ost- und Süddeutschland nimmt historische Ausmaße an. In den nächsten Wochen haben die Wassermassen die Regionen fest im Griff. Die Schäden gehen in Milliardenhöhe, viele vor allem kleine Unternehmer verlieren ihre Existenzgrundlage, der Verkehr bleibt zum Teil für Wochen lahmgelegt, die Bundesregierung legt ein Hilfsprogramm auf.

14. August: Die Lufthansa-Beteiligung Eurowings kündigt den Einstieg ins Billigfluggeschäft unter dem Namen Germanwings an. Die neue Gesellschaft startet im Oktober.

14. August: Die ersten Maßnahmen gegen Bilanzfälscher in den USA treten in Kraft: Die großen Aktiengesellschaften mit mehr als 1,2 Milliarden Dollar Umsatz müssen "nach bestem Wissen" beschwören, dass der letzte Jahres- und Quartalsbericht sowie andere relevante Dokumente stimmen. Nahezu alle folgen der Aufforderung, es werden keine neuen Skandale aufgedeckt.

16. August: Schröders wirtschaftspolitische Wunderwaffe im Bundestagswahlkampf: Die Hartz-Kommission zur Reform des Arbeitsmarktes legt ihren Bericht vor und fordert eine Reorganisation der Arbeitsverwaltung.

19. August: Die Bundesregierung beschließt die Verschiebung der für 2003 geplanten zweiten Stufe der Steuerreform, um die Beseitigung der Flutschäden zu finanzieren.

23. August: Der neue Bertelsmann-Chef Gunther Thielen baut die Führungsstruktur um. Mehrere zentrale Bereiche werden aufgelöst. Auch der Posten des Chief Operating Officer wird abgeschafft. Mit den Änderungen ist auch ein Stellenabbau verbunden.

25. August: Japan und Nordkorea beginnen Gespräche über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen.

25. August: Gerhard Schröder und sein Herausforderer Edmund Stoiber treffen sich zum ersten Fernsehduell bei den privaten TV- Sendern RTL und Sat1.

26. August: Im südafrikanischen Johannesburg beginnt die Uno-Gipfelkonferenz zur Nachhaltigkeit.

29. August: Auch der weltgrößte Reisekonzern Tui gibt den Einstieg ins Billigflieger-Geschäft bekannt. Die Fluggesellschaft Hapag Express-Lloyd (Motto: "Fliegen zum Taxi-Preis") startet Anfang Dezember.

30. August: Das krisengeschüttelte Elektronik-Unternehmen Metabox, einstiger Star des Neuen Markts, stellt einen Insolvenzantrag. Der Hersteller so genannter Set-Top-Boxen für den Internet-Zugang über den Fernseher führte nach mehreren Skandalen längst ein Schattendasein.

30. August: Beim Foto-Spezialisten PixelNet wird das Insolvenzverfahren eröffnet. Im Dezember wird Firmengründer Matthias Sawatzky wegen Verdachts auf Kursbetrug festgenommen. Er wird verdächtigt, mit Scheinrechnungen die Bilanzen geschönt und so die Anleger vor dem Börsengang des Unternehmens Mitte 2000 getäuscht zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%