Archiv
Das Land der tausend Gefahren

"Mind the Gap" - der Warnhinweis beim Ein- und Aussteigen aus der U-Bahn gehört zu den London-Klischees. Doch er ist nur das bekannteste Beispiel für einen gewissen Sicherheitswahn, der in der Stadt grassiert.

"Mind the Gap" - der Warnhinweis beim Ein- und Aussteigen aus der U-Bahn gehört zu den London-Klischees. Doch er ist nur das bekannteste Beispiel für einen gewissen Sicherheitswahn, der in der Stadt grassiert. Bleiben wir beim Nahverkehr: "Keep left" mahnen zum Beispiel an einem einzigen Treppenaufgang des Bahnhofs Paddington gleich 34 Hinweistafeln, jede einzelne fein säuberlich verschraubt. In öffentlichen Gebäuden stehen bei Regen so viele kniehohe gelbe Aufsteller mit der Warnung, dass es rutschig sein könnte, dass die Gefahr, über die kleinen Kegel zu stolpern, vermutlich größer ist als die, auszurutschen.

Doch die vielfältigen Warnungen vor den Gefahren des Alltags beschränken sich keineswegs auf öffentliche Wege. Auch in den modernen, gut beleuchteten Zentralen von Banken und Unternehmen sorgen sich freundliche Menschen darum, dass den Besuchern ja nichts passiert. Zum Pflichtprogramm vor jeder Rede oder Pressekonferenz gehören die Hinweise auf Notausgänge und Feuerschutzeinrichtungen. Sie bilden meist den Auftakt der Veranstaltung, direkt gefolgt von den von der Finanzaufsicht vorgeschriebenen Hinweisen, dass die nun folgenden Äußerungen des Vorstandschefs keine Prognosen künftiger Aktienkurse darstellen.

Neulich bei BP postierte sich ein freundlicher, breitschultriger Mann im hellen Anzug mit Plastikknopf im Ohr neben der Treppe und wies jeden Besucher eines Vortrags darauf hin, sich doch bitte beim Herabsteigen vorsichtshalber am Handlauf festzuhalten. Ähnlich bei BT: "Bitte beachten Sie, dass die Treppenstufen unterschiedlich breit sind", hieß es hier. Überraschend - bei einer Treppe, die einen Bogen beschreibt. Endgültig unfreiwillig komisch wird es dann auf einem Warnschild vor dem BT-Auditorium, einem kinoartigen Multimedia-Vortragssaal mit Großleinwand und Lautsprechern. "Bitte beachten Sie, dass im Auditorium laute Musik abgespielt wird. Diese kann ohne Vorwarnung einsetzen."


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%