Das Land kommt nicht zur Ruhe
59 Tote bei erneutem Rebellenüberfall in Nepal

In Nepal haben maoistische Rebellen erneut einen Polizeiposten überfallen und einem Fernsehbericht zufolge 59 Sicherheitskräfte getötet. Bei den Toten handele es sich um 43 Polizisten und 16 Soldaten, berichtete der staatliche Fernsehsender am Montag.

Reuters KATHMANDU. Die Rebellen hatten in der Nacht die abgelegene Ortschaft Sandhikharka im Westen des Landes überfallen und mehrere Regierungsgebäude in Brand gesetzt.

Die nepalesische Regierung teilte mit, bei dem Überfall seien 29 Sicherheitskräfte verletzt worden, zehn von ihnen befänden sich in einem kritischen Zustand. Über Tote machte die Regierung zunächst keine Angaben. In Sandhikharka rund 300 Kilometer westlich von Kathmandu sind offiziellen Angaben zufolge 225 Sicherheitskräfte stationiert. Das Innenministerium kündigte an, zur Verstärkung weitere Soldaten in die Region zu entsenden.

Erst am Samstagabend hatten mehr als 1 000 maoistische Rebellen nach offiziellen Angaben bei einem Angriff auf einen Polizeiposten rund 150 Kilometer östlich von Kathmandu 49 Polizisten getötet. Auch mindestens zwei Rebellen kamen ums Leben. In der Vergangenheit haben maoistische Rebellen immer wieder entlegene Polizeiposten in dem Himalaja-Staat überfallen.

Ziel der Rebellen, die sich an den Ideen des früheren chinesischen Kommunistenchefs Mao Tse-tung orientieren, ist die Errichtung einer kommunistischen Republik in dem hinduistischen Königreich Nepal. Im November des vergangenen Jahres waren Gespräche zur Beilegung des seit 1996 anhaltenden Konflikts gescheitert. In dem Konflikt kamen mehr als 4 800 Menschen ums Leben, davon allein mehr als 3 000 seit dem Scheitern der Friedensgespräche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%