Archiv
Das Optimum herausgeholt

  • 0

Deutschland ist Vize-Europameister, eine stolze Leistung und eine, die das Potenzial der Nationalmannschaft des Jahres 2008 optimal ausgereizt hat. Mehr wäre nur unter Hilfe eines Glücks möglich gewesen, wie es selbst deutsche Teams nur einmal im Jahrhundert haben. Das Finale am Sonntag hat einen verdienten Europameister produziert. Spanien hat - als erster Titelträger seit Brasilien bei der WM 2002 - jedes Spiel gewonnen und diesem Turnier Momente von exquisiter Schönheit geschenkt.

Deutschland hat das weniger, auch wenn es am Sonntag stark gefightet hat. Die Mannschaft hat von Anfang an Probleme gehabt bei diesem Turnier. Vor allem die Verteidigung erwischte nicht ihren besten Monat. Metzelder kam ohne Spielpraxis, seine Langsamkeit war auch gestern wieder erschütternd. Ob sein Partner Mertesacker sich anpasste oder ohnehin nicht in Form war, bleibt eine der offenen Fragen dieses Turniers. In dessen Verlauf ließ sich immer mehr auch Philipp Lahm von der Trägheit anstecken. Sein Verteidigungsverhalten beim 0:1 war seiner Qualitäten unwürdig.

Insgesamt sieben Gegentore kassierte Deutschland bei diesem Turnier - nirgendwo weiß man besser, dass man so nicht Europameister werden kann, als in einem Land, das jahrzehntelang für seine defensive Wertarbeit berühmt war. Hoffnung für die Zukunft macht der Umkehrschluss: Deutschland hat während dieses Turniers zehn Treffer erzielt, die aktuelle Mannschaft besitzt eine Leichtigkeit beim Toreschießen, die hierzulande lange Jahre alles andere als selbstverständlich war.

Trainer Löw hat nun zwei Jahre Zeit, bis zur WM das Puzzle zusammen zu fügen. Es ist ihm zu wünschen, dass er das - aus seiner Sicht unfreiwillige - Leitmotiv dieser EM-Unternehmung möglichst bald wieder in die Archive zurück verbannt, aus denen sie gekommen sind. Mit den in den letzten Tagen beschworenen "deutschen Tugenden" allein gewinnt man heutzutage kein Turnier mehr. Auch wenn man dem Titel, so wie dieses Mal, ganz nahe kommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%