Das Rückgrat reagiert empfindlich auf Stress
Rückendeckung für das Kreuz

Die Deutschen leiden: Stress und Frustrationserlebnisse steigern die Anfälligkeit für chronische Rückenschmerzen. Moderne Therapiemethoden können helfen, den Rücken wieder ins rechte Lot zu bringen.

Fast unerträgliche Qualen bestimmten seinen Alltag. "Schmerzen im Sitzen, Stehen, Liegen, bei jeder Bewegung. Morgens musste ich mich mühsam aus dem Bett hochhangeln. Ich konnte noch nicht einmal schmerzfrei den Flug in die USA überstehen." Gerd Linden, ehemaliger Geschäftsführer der VDS Schadenverhütung, erinnert sich an seine Leiden. Zwei Bandscheibenoperationen hatte der Manager schon hinter sich. "Dann hat mich das Kieser-Training vor der dritten Op. bewahrt. Heute habe ich nichts mehr. Bin schmerzfrei und aktiv. Schade, dass ich erst so spät darauf gekommen bin," sagt Diplom-Ingenieur Linden.

Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere des Rückens, führen in den Industrienationen die Hitliste der Kostentreiber an. Durch Arbeitsausfälle, Frühverrentungen und notwendige Therapien entstehen allein in Deutschland jährlich etwa 25 Milliarden Euro Kosten. Therapiemethoden wie die "gerätegestützte medizinische Kräftigungstherapie", die medizinische Therapiesäule des Kieser-Trainings, oder auch das Training nach dem David-Wirbelsäulenkonzept versuchen deshalb, mit Hilfe von Geräten die entkräftete Muskulatur - vor allem die langen Rückenstrecker - durch Widerstand und gezielte Ermüdung zu verstärken und so Wirbelsäule und Bandscheiben in Schach zu halten.

Manchmal gelingt das, wie das Beispiel Gerd Linden nahe legt. Sportlerkarrieren der Weltklasseschwimmerin Franziska van Almsick oder auch des Profiboxers Vitali Klitschko lassen allerdings Zweifel an der Allgemeingültigkeit der Rückenkraftthese aufkommen. An sich kreuzfidel, erlitten beide mitten im größten Trainingstrubel einen Bandscheibenvorfall. Es muss also noch andere Ursachen geben, die den Rücken aus dem Lot bringen. Forschern gelang in den letzten Jahren der Nachweis, dass das Kreuz ein emotional reagierendes Etwas ist. Je nach persönlicher Neigung des "Eigners" reagiert es zum Teil empfindlich auf Stress. Das Rückgrat lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes verunsichern.



Seite 1:

Rückendeckung für das Kreuz

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%