Das Schweigen im Walde
Ullrich: Rückzug ins Schneckenhaus

Teamsprecher Olaf Ludwig spielte für Jan Ullrich das Sprachrohr am Ruhetag: "Jan ist Achter der Gesamtwertung. Er wüsste nicht, was er dazu sagen sollte." Damit sind es andere Stimmen, die das schlechte Abschneiden von Jan Ullrich in den Pyrenäen erklären. Der T-Mobile-Kapitän selbst zieht es dagegen vor, gar nichts mehr zu sagen.

HB NÎMES. Die frühen und für viele unerwartet deutlichen Niederlagen des Siegers von 1997 auf den beiden Bergetappen nach La Mongie und zum Plateau de Beille kamen für seinen ehemaligen Mentor Bjarne Riis derweil nicht überraschend. "Ich habe damit gerechnet", sagte der Teamchef des dänischen CSC-Rennstalls.

Auf den Toursieger von 1996 hatte Ullrich von Anfang an keinen starken Eindruck gemacht. "Viele haben gemeint, dass Jan in den ersten zwei Wochen bis zu den Bergen sehr gut auf dem Rad ausgesehen hat. Das hat mich gewundert, denn ich habe etwas anderes gesehen." Allerdings möchte Ullrichs früherer Mannschaftskapitän beim Team Telekom niemanden an den Pranger stellen: "Ich mache mir so meine Gedanken über die Gründe, aber die werde ich für mich behalten."

Schon vor Wochen hatte Riis die mangelnde Einstellung seines Nachfolgers als Toursieger nach dessen Rückkehr in den Bonner Rennstall kritisiert. Bereits Ende April, als der erklärte Herausforderer von Lance Armstrong zwei Vorbereitungsrennen absagte und sich stattdessen lieber ins Trainingslager zurückzog, zeigte sich der Däne enttäuscht. Ullrich sei nicht fit genug für einen Toursieg, hatte der 42-Jährige erklärt.

Ausgerechnet ein Riis-Schützling präsentierte sich dagegen in den vergangenen Tagen zum richtigen Zeitpunkt in Top-Form. CSC-Kapitän Ivan Basso konnte in den Pyrenäen als einziger mit Armstrong mithalten und damit Ullrichs Stelle als Herausforderer des Amerikaners übernehmen. Ein Erfolg, den der 26-Jährige nicht zuletzt Riis verdankt. Der sei auch der Grund für seinen Wechsel von Fassa Bortolo zu CSC vor Saisonbeginn gewesen: "Ich hatte auch ein Angebot von US Postal und hätte sicher mehr Geld verdienen können, aber ich wusste, dass ich mich bei Riis eher weiterentwickeln kann", so der frühere U23-Weltmeister.

Seite 1:

Ullrich: Rückzug ins Schneckenhaus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%