Das Tageshoch lag bei 15 473,76 Zählern
Aktien in Hongkong schließen leichter

vwd HONGKONG. Nach Gewinnmitnahmen in der zweiten Handelshälfte hat der Aktienmarkt in Hongkong am Mittwoch den Handel etwas leichter beendet. Der Hang-Seng-Index (HSI) verlor 0,3 % bzw. 50,12 Punkte auf 15 127,40. Das Tageshoch hatte bei 15 473,76 Zählern gelegen. Der All-Ordinaries-Index gab um 0,3 % bzw. 19,66 Stellen auf 6 230,58 nach. Insgesamt wurden Aktien im Wert von 8,52 (6,97) Mrd HK-$ gehandelt. Der Handelsverlauf war von großer Volatilität geprägt. Nach den deutlichen Gewinnen an der Wall Street am Vorabend startete die Börse zunächst zu einer Rally.

Anhaltende Befürchtungen über den offenen Wahlausgang in den USA und die Dauerhaftigkeit der Erholung an der New Yorker Börse führten dann aber zu einem ebenso dramatischen Kursrückgang. Am Ende fielen die Aufschläge im Telekombereich nur noch gering aus. China Mobile legten um 0,8 % bzw. 0,40 auf 49,90 HK-$ zu, nachdem sie am Morgen bereits 52,25 HK-$ gesehen hatten. Hutchison Whampoa verteuerten sich um 0,5 % bzw. 0,50 HK-$ auf 101,00. HSBC Holdings verbilligten sich um 0,9 % bzw. einen HK-$ auf 112,50, nachdem mehrere Bankhäuser den Wert herabgestuft hatten.

Pacific Century CyberWorks , deren Bezugsrehte am Mittwoch erstmals gehandelt wurden, fielen um 3,3 % bzw. 0,20 HK-$ auf 5,85. Investoren in Cyberworks wechselten wohl von ihren Aktien in die Bezugsrechte und gewännen dabei etwa fünf HK-$ je Aktie für die nächsten zwei Wochen, sagte ein Händler. Die Bezugsrechte bewahren den Anleger vor jeglichen Kursrutschen der Aktie, weil er sie nach Ablauf nicht zwingend in Aktien tauschen muss.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%