Das will Bush, das will Kerry
Steuern

George W. Bush

  • Seit seinem Amtsantritt 2001 hat Bush die Steuern um rund 1 700 Mrd. $ gesenkt. Wirksam werden sie über einen Zeitraum von zehn Jahren.In einem ersten Schritt reduzierte Bush die Steuersätze in der Einkommensteuer, zuletzt kürzte er die Besteuerung der Dividendeneinkommen und die Kapitalertragsteuer. Sein wichtigstes Ziel für eine zweite Amtszeit ist es, diese Steuersenkungen dauerhaft zu verankern. Bislang sollen sie sukzessive nach zehn Jahren auslaufen.Bush will mit den steuerlichen Anreizen das langfristige Wachstumspotenzial der Wirtschaft erhöhen.

John F. Kerry

  • Der Herausforderer will die Steuersenkungen für Bürger mit einem Jahreseinkommen von mehr als 200 000 Dollar rückgängig machen.Die oberen beiden Einkommensteuersätze sollen von 33 auf 36 und 35 auf 39,6 % steigen.Die Mehreinnahmen von bis zu 860 Mrd.$ will er in Gesundheitswesen und Bildung stecken, Steuervergünstigungen für mittlere und kleinere Einkommen bleiben.Dividenden- und Kapitalertragsteuern sollen wieder steigen, der Körperschaftsteuersatz soll von 35 auf 33,5 % sinken.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%