Das wirtschaftliche Potenzial im M-Commerce ist groß
Neue Geschäftsideen

M-Commerce verspricht den Nutzern Unterhaltung, Information, Online-Bestellung und-Bezahlen, das Herunterladen von Logos und Klingeltönen und vieles mehr. Im Gegenzug erhoffen sich die Anbieter mobiler Inhalte und Dienstleistungen mittel- und langfristig mit ihren Geschäftsideen schwarze Zahlen zu schreiben. Mehr zur mobilen Zukunft im Mobile Special

Das wirtschaftliche Potenzial im M-Commerce ist allein auf Grund der rund 50 Millionen Handys in Deutschland groß. Dieser Eindruck wird auch durch eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung GfK bestätigt. Das Institut erwartet für das Jahr 2001 weltweit ein Plus von 33 % beim Absatz von Mobiltelefonen. In Zahlen bedeutet das: In diesem Jahr sollen rund 516 Millionen mobile Endgeräte gekauft werden - ein großes Feld, das die mobilen Anbieter mit ihren Geschäftsideen beackern können.

Der mobile Handel mag zwar noch in den Kinderschuhen stecken, die zahlreichen Ideen und Geschäftskonzepte der Unternehmen, die beim M-Commerce mitmischen wollen, können jedoch kaum unterschiedlicher sein: Vom mobilen Bank-Terminal für die Westentasche, dem Verkaufen von Logos und Klingeltönen via Handy, über den Massenversand von SMS mit Antwortmöglichkeit sowie Handy-Auktionen sowie High-Tech-Stadtführern für das Handy bis hin zu rein ortsbezogenen Dienste uvm. reicht das Angebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%