Daten besser als erwartet
Dollar profitiert von US-Verbrauchervertrauen

Der Dollar legt unmittelbar nach Bekanntgabe der Daten zum US-Verbrauchervertrauen für September zu. Der Index sank auf 93,3 und damit nicht so stark, wie mit 92,3 erwartet wurde.

vwd NEW YORK. "Die Daten zum Verbrauchervertrauen sind durchgehend ganz gut", kommentierte Devisenhändler Thomas Molloy von Bank Leumi. "Nun könnten die niedrigen Kurse des Tages eine Kaufgelegenheit sein. Der Euro könnte unter 0,98 US-Dollar (USD) fallen, der Dollar über 123,50 japanische Yen (JPY) steigen." Der Euro kostet gegen 16.15 Uhr MESZ 0,9823 USD, der Dollar notiert bei 123,23 JPY.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%