David Thursfield soll weltweiter Einkaufschef werden
Ford-Europachef vor Wechsel in die USA

Nächster Wechsel bei Ford: Beim zweitgrößten amerikanischen Automobilhersteller zeichnet sich erneut eine Veränderung in einer Top-Position ab.

zel KÖLN. David Thursfield, im Moment noch Chef der Ford-Europazentrale in Köln, soll wahrscheinlich schon innerhalb weniger Wochen ins Konzernhauptquartier nach Dearborn bei Detroit umziehen. In Köln wird fest mit diesem Wechsel gerechnet. Der 56-jährige Brite soll den Posten des weltweiten Ford-Einkaufschefs erhalten.

Die Berufung in die USA würde allerdings noch keinen endgültigen Abschied aus Köln bedeuten. Thursfield soll wohl noch einen Teil seiner Europa-Aufgaben behalten. Dem Produktions-Spezialisten soll aber ein zweiter starker Mann an die Seite gestellt werden, der nach und nach in die Spitzenposition bei Ford Europa hineinwächst. Solch ein gleitender Übergang im Management ist bei Ford beliebt. Auch Thursfield hatte in Köln als zweiter Mann neben dem damaligen Europachef Nick Scheele begonnen.

Derzeit ist aber noch offen, wer der starke Mann sein wird, der in der europäischen Ford-Zentrale als potenzieller Thursfield-Nachfolger nachrücken könnte. Es gibt jedoch Kandidaten: Als Favorit gilt Martin Leach. Er ist im Moment im Europa-Vorstand von Ford für Forschung und Entwicklung verantwortlich. Chancen werden auch John Fleming eingeräumt, der bei Ford Europa für die Produktion zuständig ist. In der vergangenen Woche erst hatte Wolfgang Reitzle, Chef der Ford-Luxussparte PAG, den amerikanischen Autokonzern verlassen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%