Archiv
Dax am Mittag behauptet - Renten wenig verändert

Im MDax ziehen SchwarzPharma um mehr als zehn Prozent an.

vwd FRANKFURT. Die deutschen Aktienkurse können sich am Freitagmittag überwiegend behaupten. Bis gegen 12.15 Uhr gewinnt der Dax acht Punkte oder 0,1 % auf 7 289 Punkte. Händler sprechen von einer Seitwärts-Konsolidierung, also einer Verschnaufpause nach den jüngsten Gewinnen. Viele Anleger warteten auf den US-Datenkranz am Nachmittag, der im Verlauf die Tendenz zum Wochenausklang bestimmen könnte. Mit Erzeugerpreisen und Einzelhandelsumsätzen stünden die wichtigsten Daten vor der Sitzung der US-Notenbank am übernächsten Dienstag an.

Einige der jüngsten Favoriten zeigen außerdem Ermüdungserscheinungen und legen eine Verschnaufpause ein. So fallen VW um 1,2 % auf 49,49 Euro. Thyssen verlieren 0,9 % auf 18,37 Euro, Deutsche Bank 1,4 % auf 96,77 Euro und Lufthansa 1,4 % auf 25,37 Euro. Unter Gewinnmitnahmen leiden nach den schwachen Vorlagen der US-Technologietitel Siemens mit einem Minus von 1,1 % auf 166,65 Euro sowie Infineon und Epcos. SAP, vorübergehend ebenfalls im Minus, können sich nun gut behaupten.

Deutsche Telekom erholen sich um ein weiteres halbes Prozent auf 48,89 EUR. Sie profitieren davon, dass der Titel im September im Dax wieder höher gewichtet wird. Zur Auktion der UMTS-Lizenzen heißt es, die Telekom-Unternehmen könnten im lukrativen deutschen Markt auch 100 Mrd. DM für die Lizenzen bezahlen, nachdem bereits in Großbritannien über 70 Mrd. DM zusammengekommen waren. Auch Allianz und Münchener Rück können sich weiter erholen. Bayer steigen um 2,1 % auf 45,63 Euro, nach dem die Analysten der Dresdner Bank den Titel von Halten auf Kauf hochgestuft haben.

Im MDax ziehen SchwarzPharma um mehr als zehn Prozent an. ProSieben steigen nach einer Empfehlung des US-Wertpapierhauses Donaldson, Lufkin um 0,8 % auf 155,50 Euro. Dagegen fallen Bewag um 9,6 % auf 11,98 EUR, weil der US-Anteilseigner an Bewag eine Fusion mit HEW angeblich ablehnt.

Der Rentenmarkt wartet ebenfalls auf den Datenkranz aus den USA, die Kurse tendieren behauptet. Der Future auf den US-Index S&P-500 legt 0,1 % zu. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag zum Fixing in London miot 273,15 $ bezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%