Archiv
DAX-Berechnung endet ab 3. 11. 2003 um 17.30 Uhr

Im Zuge der kürzeren Handelszeiten im elektronischen Handelssystem Xetra wird die Deutsche Börse ...

Im Zuge der kürzeren Handelszeiten im elektronischen Handelssystem Xetra wird die Deutsche Börse ihre Aktienindizes ab dem 3. 11. 2003 von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr wie bisher aus Xetra-Preisen berechnen. Der Schlussstand der Aktienindizes ergibt sich aus der Xetra-Schlussauktion, die um 17.30 Uhr beginnt. Zusätzlich wird die Deutsche Börse für die Zeit zwischen der Xetra-Schlussauktion und dem Handelsende auf dem Parkett der FWB Frankfurter Wertpapierbörse um 20.00 Uhr die Indizes L-DAX, L-MDAX, L-SDAX, L-TecDAX und L-NEMAX 50 minütlich aus Parkettkursen berechnen. Diese "Late-Indizes", die in der Zusammensetzung DAX, MDAX, SDAX, TecDAX und NEMAX 50 entsprechen, geben den Anlegern eine Indikation für die Marktentwicklung nach dem Ende des Xetra-Handels.
Mit der Umstellung der Indexberechnung bildet die Deutsche Börse die geplante Verkürzung der Handelszeiten der paneuropäischen Handelsplattform Xetra von 20.00 Uhr auf 17.30 Uhr in ihrer Indexfamilie ab. Die geänderte Handelszeit soll zunächst für ein Jahr gelten; nach sechs Monaten wird geprüft, ob die Verkürzung über diesen Zeitraum hinaus weitergeführt wird.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 05.11.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%