Archiv
Dax büßt Teil der Gewinn wieder ein

Nach dem positiven Handelstart an der Wall Street haben die amerikanischen und deutschen Börsen schon nach kurzer Zeit einen Teil ihrer bisherigen Kursgewinne wieder eingebüßt. Mit Gewinnmitnahmen und einer kleinen Konsolidierung begründete ein Händler einer Frankfurter Bank die Tatsache, dass der Markt am Spätnachmittag nach unten drehte.

dpa-afx FRANKFURT. Der Dax lag um 17 Uhr noch mit 0,13 Prozent bei 6.156 Zählern im Plus. Die 70 mittelgroßen Werte im Mdax stiegen um 0,37 Prozent auf 4.661,84 Zähler.

Nach dem Kursanstieg von Hewlett-Packard um über 7 Prozent an der Wall Street bauten auch hierzulande die Technologiewerte ihre Kursgewinne aus. SAP Vorzüge, Epcos und Siemens gehörten zum Spitzenfeld im DAX. Platz eins gehörte jedoch dem Konsumtitel adidas-Salomon mit einem Kursansteig von 4,41 Prozent auf 68,20 Euro.

Lufthansa startet auf dem Parkett durch

Unbeindruckt von einem negativen Quartalsergebnis, hoher Kerosinpreise und des dritten Streiktags der Lufthansa -Piloten startete die Kranich-Aktie auf dem Börsenparkett durch und notierten um 16.52 Uhr als zweitbester Wert mit einem Kursanstieg um 3,68 Prozent auf 22,81 Euro. Der Markt reagierte nach Händlerangaben positiv auf Spekulationen, dass die Streikfront bröckele. Die Fluglinie konnte mehr Flüge als erwartet anbieten.

Nachdem Deutsche-Bank Vorstandssprecher Rolf E. Breuer am Donnerstag bekräftigt hat, dass die Deutsche Bank an einem Börsengang in den USA festhalte, stieg der Kurs der Aktie um 1,81 Prozent auf 93,00 Euro. Auf der Hauptversammlung in Frankfurt erklärte Breuer, dass man die Voraussetzung für eine Notierung des größten deutschen Bankkonzerns an der New Yorker Börse noch 2001 erfüllen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%