Archiv
Dax dreht nach EZB-Zinssenkung ins Minus

Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist nach dem erwartungsgemäßen Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB), die Leitzinsen in der Eurozone um 25 Basispunkte zu senken, in die Verlustzone gerutscht.

rtr FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist nach dem erwartungsgemäßen Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB), die Leitzinsen in der Eurozone um 25 Basispunkte zu senken, in die Verlustzone gerutscht. Nach einem kurzfristigen leichten Anstieg, notierte das wichtigste deutsche Börsenbarometer knapp zehn Minuten nach der Entscheidung um 0,8 % schwächer bei 5 264 Zählern. Kurz vor der Mitteilung hatte der Index kaum verändert zu seinem Vortagesschluss bei 5 310 Zählern notiert. Marktteilnehmer hatten zuvor gesagt, eine Reduzierung der Leitzinsen um 25 Basispunkte sei in den Kursen bereits berücksichtigt worden.

Die EZB hatte am frühen Nachmittag mitgeteilt, den maßgeblichen Mindestbietungssatz beim Zinstender um einen Viertel Prozentpunkt auf nun 4,25 % reduziert zu haben. Die Zentralbanker begründeten den Schritt mit der schwachen konjunkturellen Lage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%