Archiv
Dax erholt sich von Tiefständen

An den Deutschen Aktienmärkten haben die Anleger am Montagvormittag überwiegend rote Indexstände zu sehen bekommen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex Dax verlor zuletzt 1,92 Prozent auf 4 401,66 Punkte. Damit konnte sich der Index von seinen Tiefständen kurz nach Handelseröffnung wieder erholen. Gegen 9.30 Uhr lag der Dax unter 4340 Punkten. Am Neuen Markt fiel der Nemax-50 um 3,56 Prozent auf 815,61 Zähler. Der MDax der 70 Nebenwerte sank unterdessen um 1,45 Prozent auf 4.037,49 Punkte.

Die Abwärtsbewegung der deutschen Indizes sei nicht zwangsläufig als Reaktion auf die US-Militärschläge gegen Afghanistan zu werten, sagte ein Frankfurter Händler. Sie seien vielmehr als "ganz normale Korrektur nach den Gewinnen der vergangenen zwei Wochen" zu sehen. Welche Wirkung die Militärschläge tatsächlich auf den Dax haben werde, werde sich am Nachmittag herausstellen, wenn die Wall Street in New York ihre Tore öffnet, fügte er hinzu.

Schwächster Dax-Wert waren die Titel der Bayerischen Hypo-Vereinsbank. Sie rutschten um 6,57 Prozent auf 30,70 Euro. Unterdessen verloren Commerzbank 3,59 Prozent auf 17,45 Euro. Deutsche Bank fielen um 2,13 Prozent auf 60,63 Euro.

Um die Spitzenposition rangelten Preussag und Thyssen-Krupp. Aktuell stiegen Thyssen-Krupp-Papiere um 5,37 Prozent auf 12,17 Euro. Preussag gewannen 5,03 Prozent auf 26,12 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%