Archiv
Dax im frühen Geschäft etwas leichter

Wegen der schwachen Vorgaben aus den USA eröffneten vor allem die deutschen Technologiewerte etwas schwächer. Der MDax zeigte sich zum Start gut behauptet.

vwd FRANKFURT. Etwas leichter tendieren die deutschen Aktienkurse im frühen Geschäft am Dienstag. Der DAX verliert bis gegen 9.20 Uhr um 0,4 Prozent bzw 29 Punkte auf 6 763 Zähler. Im Blickpunkt steht heute wieder die Deutsche Telekom. Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte den Ausstieg des Staates angekündigt. "Wir verlassen uns auf Herrn Eichel", so ein Händler. Der Bundesfinanzminister habe zugesagt, auf dem derzeitigen Kursniveau werde der Staat keine T-Aktien verkaufen. Dennoch bringt die Ankündigung des Rückzugs den Kurs unter Druck, der 1,3 Prozent auf 39,60 Euro nachgibt. Schwächer eröffnen auch die Technologiewerte. Infineon verlieren 1,3 Prozent auf 54,88 Euro, Epcos geben 2,9 Prozent auf 92,00 Euro und SAP geben 0,4 auf 272,50 Euro ab. Dahinter stehen schwachen Vorgaben aus den USA, wo im späten Geschäft besonders die Technologeiaktien unter Druck geraten waren, weil der Computerhersteller Lexmark eine Gewinnwarnung veröffentlicht hatte. RWE, die in England zugekauft haben, verbessern sich um 2,2 Prozent auf 39,74 Euro. Während sich alle Augen nach Sydney richten, legen adidas-Salomon um 1,8 Prozent auf 58,00 Euro zu. Gewinnen können auch Münchener Rück, die um 0,9 Prozent auf 327,25 Euro zulegen, und HypoVereinsbank, die sich um 0,8 Prozent auf 62,62 Euro verbessern. Beide Unternehmen haben eine Kooperation bei der Fondsverwaltung vereinbart. In der zweiten Reihe zeigt sich der MDAX gut behauptet. Er verbessert sich um 0,1 Prozent auf 4.781 Punkte. Der Nemax 50 hingegen verliert ein Prozent auf 5 384 Stellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%