Archiv
Dax kämpft sich nach oben

Die deutschen Standardwerte an der Frankfurter Börse haben sich am Mittwochmittag in der Gewinnzone etabliert.

dpa-afx FRANKFURT. Zuletzt lag der Frankfurter Leitindex bei einem Stand von 5410 Punkten mit 1,2 Prozent im Plus. Der MDax der 70 mittelgroßen Werte sank unterdessen 0,58 Prozent auf 4.048,72 Punkte.

Die Aktien von Infineon setzten sich mit einem Zugewinn von 4,55 Prozent auf 15,40 Euro wie am Vortag erneut an die DAX-Spitze. Weder eine verhaltene Prognose der einflussreichen Investmentbank Goldman Sachs, noch die schwachen Vorgaben von der Technologiebörse NASDAQ hätten die Aktie bremsen können, sagten Händler. SAP gaben hingegen 1,29 Prozent auf 121,60 Euro nach.

Die Papiere von Bayer legten 1,13 Prozent auf 34,04 Euro zu. Spekulationen über die Einsatzmöglichkeiten eines Medikaments gegen Milzbrand-Bakterien hätten den den Kurs hochgetrieben, sagten Händler.

Die Papiere des Touristikunternehmens Preussag legten 0,77 Prozent auf 24,93 Euro zu. Die Touristikbranche rechne nach den Terroranschlägen nicht mit einer Storno-Welle, zitierte ein Frankfurter Analyst einen Pressebericht.

Allgemein sei der Handel derzeit "eher wenig spannend" sagte ein Händler. Die "Ruhe vor Quartalsberichterstattung" bremse das Börsengeschehen ebenso wie mangelnde Impulse von den US-Börsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%