Archiv
Dax schließt gut behauptet

Der deutsche Aktienmarkt hat nach einer Achterbahnfahrt fast auf Vortagesniveau geschlossen.

vwd FRANKFURT. Der Dax gewann vier Punkte oder 0,1 % auf 5 220 Punkte, nachdem er im frühen Geschäft schon 65 Punkte im Minus und am frühen Nachmittag schon über 100 Punkte im Plus gelegen hatte. Die freundliche Tendenz nach dem unerwartet guten ifo-Geschäftsklima-Index sei einer uneinheitlichen Tendenz gewichen, so Händler.

Eingetrübt hatte sich die Stimmung mit der Enttäuschung über das Geschäft an den US-Börsen. Daneben drückte die T-Aktie auf den Dax. Sie verlor bei großen Umsätzen 4,7 % auf 16,29 Euro. Damit hat die Aktie auf ihrer Talfahrt Richtung Emissionsniveau noch beschleunigt. Am Markt sei die Deutsche Bank als Verkäufer gesichtet worden, hieß es. Die Bank war vor gut einer Woche auf 7,5 Mill. T-Aktien eines Großkunden sitzen geblieben. Auch MAN standen unter Druck, sie fielen nach einer Gewinnwarnung um 3,9 % auf 24,08 Euro.

Auf der anderen Seite gewannen Lufthansa 3,4 % auf 17,12 Euro. Die Halbjahreszahlen des Unternehmens hätten die zuvor heruntergeschraubten Erwartungen nicht mehr enttäuscht, sagten Händler. Zudem meinte die Fluggesellschaft, die Stimmung in der Branche habe sich zuletzt wieder leicht gebessert. Auch Siemens und die Post zogen deutlich an. Die Auto- und Chemieaktien profitierten mit freundlichen Kursen von der Hoffnung, das laut Umfrage des Müchener ifo-Instituts bessere westdeutsche Geschäftsklima deute auf eine Konjunkturwende hin.

In der zweiten Reihe setzten Goldzack ihre Erholung mit deutlichen Kursgewinnen fort. Merck legten mit dem Liquiditätszufluss aus einem Beteiligungsverkauf 2,3 % auf 42,15 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%