Dax schloss mit einem Minus von 1,25 % bei 6 051,48 Punkten
Deutscher Aktienmarkt von Wall Street belastet

Unerwartet schwache Konjunkturdaten und schlechte Vorgaben der Wall Street haben am Montag den deutschen Aktienmarkt belastet.

ddp/vwd FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (DAX) schloss mit einem Minus von 1,25 Prozent bei 6 051,48 Punkten. Der erwartete Kursauftrieb sei am Morgen von dem schlechter als erwartet ausgefallenen ifo-Geschäftsklimaindex "verhagelt" worden, hieß es von Händlerseite. Negative Impulse kamen zudem aus den USA: Der Dow-Jones-Industrial büßte bis 20.20 Uhr 0,84 Prozent auf 10 491 Punkte ein, der Nasdaq-Composite rutschte sogar um 5,2 Prozent auf 2 050,76 Zähler ab. Der Euro gab am Abend deutlich nach und verfehlte mit 0,8977 US-Dollar die 90-Cent-Hürde, die er am Nachmittag noch gehalten hatte. Die Europäische Zentralbank legte den Referenzkurs am Mittag bei 0,9002 fest. Das waren 0,0013 US-Dollar mehr als am Freitag vergangener Woche. Im Vergleich zur D-Mark verbilligte sich die amerikanische Währung von 2,1758 auf 2,1727 Mark.

Zu den Verlieren im Dax zählten vor allem Technologiewerte. Die Analysten von Merrill Lynch hatten Epcos von "Akkumulieren" auf "Neutral" heruntergestuft. Dies habe im ohnehin schwachen Börsenumfeld wohl auch Auswirkungen auf andere Technologietitel wie Infineon und SAP gehabt, vermuteten Marktbeobachter. So verloren Infineon rund 6,6 Prozent auf 44,00 Euro, SAP 3,7 Prozent auf 159,00 Euro und Epcos selbst rund 5,00 Prozent auf 72,00 Euro. Auf der Gewinnerseite standen bei den Standardwerten RWE (+2,11 Prozent auf 43,54 Euro) und Metro (+1,56 Prozent auf 50,88 Euro). Händlern zufolge gewinnen diese Werte häufig dann, "wenn die Technologiewerte unter Druck stehen".

Auch bei den Nebenwerten herrschten Kursverluste vor. Der MDAX verlor 0,72 Prozent auf 4 564,29 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%