Dax-Sentimentumfrage
Investoren denken wieder etwas positiver

Die Stimmung der Anleger für den Dax hat sich in der vergangenen Woche kaum verändert, das belegt die aktuelle Auswertung der jüngsten Handelsblatt Sentimentumfrage.

Der Deutsche Aktienindex legte vergangene Woche nochmals etwas oben drauf. In der Spitze erreichte er vergangenen Donnerstag 4 310 Punkte. Doch schon einen Tag später zeichnete sich ein erneuter Versuch zur Unterseite ab. Wie vergangene Woche bereits ausgeführt schwand in den jüngsten Tagen das Aufwärtstmomentum und eine Konsolidierung wurde wahrscheinlicher. Entsprechend wurde ab einem Niveau von 4 165 Punkten auf Gewinnmitnahmen beziehungsweise auf ein antizyklisches Vorgehen hingewiesen. Aktuell notiert der Deutsche Aktienindex bei 4 060 Punkten und der tertiäre Aufwärtstrend ist klar gebrochen. Es liegt somit ein prozyklisches Tradingverkaufsignal vor.

Die Stimmung hat sich in der vergangenen Woche kaum verändert. So belegt es jedenfalls die Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank. Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise legt auf-7 Prozent nach-12 Prozent in der Vorwoche zu. Einige wenige neutrale Leser haben sich in das Bullenlager geschlagen. Das aber ist kaum der Rede wert und auch der Stimmungsindex für die mittelfristige Sichtweise – also auf Sicht der kommenden drei Monate – bringt keine neuen Erkenntnisse. Er verharrt auf dem Niveau von letzter Woche bei 25 Prozent.

Der Autor, Thomas Theuerzeit, ist Technischer Analyst bei Postbank Financial Markets Research

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%