Archiv
Dax tendiert weiterhin leichter

Schering werden Marathon-Läufer - vor dem Listing an der New Yorker Börse gewinnt die Aktie 4,1 %.

vwd FRANKFURT. Am deutschen Aktienmarkt tendieren die Kurse am Donnerstagnachmittag weiterhin leichter. Der Dax verliert gegen 15.40 Uhr 46 Punkte oder 0,7 % auf 6 769 Punkte. Händler sprechen von einem ruhigen Geschäft und meinen, die Anleger warteten auf den Ausgang der Volksabstimmung in Dänemark. Sollten die Dänen für den Euro stimmen, könnte der Markt am Freitag steigen, bei einem Nein der nördlichen Nachbarn könnte der Dax am Freitag fallen, heißt es. Der Rückgang des Dax wird mit Abgaben in Daimler-Chrysler und Technologietiteln begründet. Dagegen erklimmen Schering immer neue Höchststände.

Händler sprechen von anhaltenden Käufen in Schering vor dem Listing an der New Yorker Börse. Der Kurs gewinnt 4,1 % auf den neuen Höchststand von 73,40 Euro. Ansonsten ist die Lage im Pharmabereich eher uneinheitlich. Während Schwarz Pharma und auch Fresenius Medical Care nach dem jüngsten deutlichen Kursanstieg unter Gewinnmitnahmen leiden, sind Fresenius-Vorzüge vor dem Quartals-Ultimo gefragt.

Daneben setzen Karstadt ihren Kursantieg in der Hoffnung auf eine Umstrukturierung des Konzerns fort. Und BMW profitieren mit einem Plus von 1,8 % auf 37,30 Euro von günstigen Absatzzahlen. Dagegen brechen Konkurrent Daimler-Chrysler um 3,4 % auf 50,99 Euro ein, nachdem zahlreiche Analysten die Gewinnschätzungen wegen des gemeldeten Verlusts von Chrysler heruntergenommen haben. In den Sog der internationalen Schwäche großer Technologietitel geraten nun auch SAP -Vorzüge mit einem Minus von 1,8 % auf 273,50 Euro. Bereits seit dem frühen Vormittag unter Druck stehen Siemens, die um 3,3 % auf 149,29 Euro einbrechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%