Dax verliert um 0,2 %
Deutsche Aktien und Renten am Mittag knapp behauptet

Knapp behauptet notieren die deutschen Aktienkurse am heutigen Mittag. Bis gegen 12.20 Uhr verliert der Dax 0,2 % bzw. zehn auf 7 435 Punkte.

vwd FRANKFURT. Der Markt konsolidiere die jüngsten Gewinne, heißt es. Angesichts der jüngsten Aufschläge sei dies jedoch eine gesunde Bewegung. Derzeit fehlten die Impulse aus den USA, wo die Märkte am gestern auf Grund eines Feiertages geschlossen waren. Allerdings seien die Future auf den Nasdaq und den S&P-Future ins Plus gedreht, so dass der Dax bereits seine Verluste begrenzen kann. Auch das Indexschwergewicht Deutsche Telekom gewinnt 0,8 % auf 49,44 Euro, nachdem die T-Aktie zunächst mit Abschlägen in den Tag gestartet war.

Die Stimmung für die Börse sei weiterhin von Zuversicht geprägt, meinen Händler. Dabei sehen sie die Technologietitel als Zugpferde einer möglichen Herbstrally, auch wenn diese nun erst einmal ihre jüngsten Gewinne verdauen müssten. Siemens verlieren 0,6 % auf 188,14 Euro und SAP 1,5 % auf 305 Euro. Daimler-Chrysler können sich trotz der anhaltenden Probleme bei Mitsubishi Motors behaupten und rücken um 0,05 Euro auf 58,50 Euro vor. Presseberichten zufolge wollen die Stuttgarter ihre Beteiligung an der asiatischen Tochter erhöhen und einen weiteren Manager entsenden. Gut im Markt zeigen sich Karstadt-Quelle , die vier Prozent auf 36,30 Euro steigen.

Positive Neuigkeiten aus dem Hause Schering erwarten Händler von einer Pressekonferenz am Nachmittag. Sie hoffen dabei vor allem auf Aussagen zum geplanten Listing in New York sowie der Ausgliederung einer Biotech-Tochter. Die Aktie stieg im Vorfeld 1,9 % auf 59,90 Euro. Erneut unter Druck stehen Lufthansa . Händler vermuten Tauschoperationen zu Gunsten von Air France, nachdem der französische Konkurrent gute Quartalszahlen vorgelegt und ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt habe. Darüber hinaus leide die Aktie unverändert unter dem hohen Ölpreis, auch wenn Lufthansa rund 90 % des Treibstoffbedarfs langfristig abgesichert habe. Lufthansa fallen um 3,1 % auf 23,13 Euro.

Die Kursgewinne bei BASF begründen Händler mit dem verbesserten Chartbild. Sollte die Aktie den Widerstand bei 43,80 Euro herausnehmen, so sei Raum bis auf 45,00 Euro. BASF erhöhen sich um 2,3 % auf 43,72 Euro. In der zweiten Reihe springen Jenoptik um 7,7 % auf 37,70 Euro. Die Aktie profitiere von dem anstehenden Börsengang der Tochter, heißt es. Stinnes erholen sich von den Vortagesverlusten mit plus 5,1 % auf 32,00 Euro. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag in London mit 276,60 $ gefixt.

Die Nebenwerte tendierten leicht positiv. Der MDax zeigte sich freundlich und stieg um 0,22 % auf 4 925,64 Punkte. Der Neue Markt präsentiert sich behauptet. Der Nemax-All-Share-Index stieg um 0,04 % und der Nemax-50-Index um 0,17 % auf 3 634,25 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%