Archiv
Dax wird knapp behauptet erwartet

Nach Einschätzung von Händlern wird der Handel am deutschen Aktienmarkt am Freitag zunächst verhalten verlaufen. Sie rechnen damit, dass sich die Kurse seitwärts oder knapp behauptet bewegen.

vwd FRANKFURT. Bei Werten, die sich in den vergangenen Tagen gut entwickelt haben wie zum Beispiel Siemens und SAP, wird mit Gewinnmitnahmen gerechnet. Entscheidend werden den Einschätzungen zufolge die US-Arbeitsmarktdaten sein, die am Nachmittag erwartet werden. Von den Marktteilnehmern bisher kaum wahrgenommen wurde nach Einschätzung eines Händlers die Crash-Prognose des globalen Chefstrategen von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW), Albert Edwards.

Er rechnet in der kommenden Woche mit einem Einbruch an der Wall Street um 20 %. Eine neue Berechungsmethode wird nach Einschätzung von Edwards zeigen, dass das Potenzialwachstum der US-Wirtschaft bei 2,5 % statt wie bisher angenommen bei 3,5 % liegt. Nach Einschätzung eines Händlers ist die Argumentation nachvollziehbar, der vorhergesagte Einbruch daher nicht ausgeschlossen. Zu dem Aktien im Blickpunkt könnten am Freitag Siemens gehören. Händler beurteilen Berichte über einen weitergehenden Stellenabbau bei der Siemenssparte ICN als bisher geplant als "konsequent und logisch". Nach den schlechten Zahlen müsse das Unternehmen reagieren. Eine Überraschung sei der Stellenabbau daher nicht.

Der Rangliste für die Aktienindizes zufolge, die die Deutsche Börse am Mittwoch veröffentlicht hat, wird es im Dax keine Änderung geben, wenn die Börse am 7. August über die neue Zusammensetzung der Indizes entscheidet. Dies könnte nach Ansicht eines Händlers MAN unterstützen, da einige Marktteilnehmer ein Ausscheiden des Unternehmens für nicht unwahrscheinlich gehalten hatten. Vorbörslich stellen Händler folgende erste Taxen: Allianz 317 zu 319 Euro, Commerzbank 26,45 zu 26,70 Euro, Deutsche Bank 77,80 zu 78,00 EUR, Siemens 65,30 zu 65,80 Euro, SAP 171 zu 173 Euro, Infineon 29,50 zu 30,00 EUR und Münchener Rück 318,50 zu 320 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%