Archiv
DBV-Winterthur nach Sanierung wieder mit Gewinn

Der Wiesbadener Versicherungskonzern DBV- Winterthur ist im ersten Halbjahr 2004 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die Konsolidierung trage Früchte, nach 89 Mill. € Verlust im Vorjahr habe das Unternehmen von Januar bis Ende Juni bereits Gewinn erwirtschaftet, sagte ein Firmensprecher am Montag. Für das Gesamtjahr werde ein zweistelliger Millionengewinn erwartet.

dpa-afx WIESBADEN. Der Wiesbadener Versicherungskonzern DBV Winterthur - ist im ersten Halbjahr 2004 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die Konsolidierung trage Früchte, nach 89 Mill. ? Verlust im Vorjahr habe das Unternehmen von Januar bis Ende Juni bereits Gewinn erwirtschaftet, sagte ein Firmensprecher am Montag. Für das Gesamtjahr werde ein zweistelliger Millionengewinn erwartet.

DBV hatte Unternehmensteile verschmolzen, Personal abgebaut und sich von verlustreichen Verträgen getrennt. Die Bruttoschadensquote sank dadurch deutlich auf knapp 56 %. Im Vorjahreszeitraum hatte sie noch 62,4 % betragen. Allerdings rechnet der Konzern wegen der bis August bereits gemeldeten Unwetterschäden noch mit zusätzlichen Belastungen. Die Beitragssumme stieg im ersten Halbjahr 2004 um 2,8 % auf 1,8 Mrd. ?, beschäftigt wurden zum 30. Juni noch knapp 4500 Menschen nach rund 4600 Mitarbeitern Ende 2003.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%