Deal vorgeschlagen
Saddam schrieb Bush angeblich einen Brief

Der irakische Präsident Saddam Hussein hat angeblich an US-Präsident George W. Bush geschrieben, aber dieser habe abgelehnt, den Brief zu lesen. Das schreibt die arabische Zeitung "Al-Sharq Al-Awsat" am Montag. Das Blatt berichtet unter Berufung auf arabische und amerikanische Regierungsbeamte, der katarische Außenminister, Scheich Hamad bin Dschasim Al Thani, habe den Brief zu seinem Besuch nach Washington mitgenommen.

HB/dpa KAIRO. Erst habe Scheich Hamad versucht, dem Weißen Haus den Brief über eine US-Lobbyvereinigung zukommen zu lassen. Später hätten ihn die Mitarbeiter des Präsidenten dann dringend davor gewarnt, das Schreiben in Gegenwart von Bush überhaupt zu erwähnen.

In dem Brief habe Saddam Hussein der US-Regierung angeboten, amerikanische Firmen an der Ausbeutung der Ölvorkommen des Irak zu beteiligen und Zugeständnisse im "Sicherheitsbereich" versprochen, berichtete die Zeitung weiter. Im Gegenzug sollten die Amerikaner ihre Kriegspläne begraben und auf einen Regimewechsel im Irak verzichten. Laut "Al-Sharq Al-Awsat" hatte Saddam Hussein in den vergangenen Tagen bereits Briefe ähnlichen Inhalts an zwei arabische Staatschefs geschickt.

Der US-Präsident habe mit dem katarischen Außenminister schließlich nur kurz im Stehen im Büro von Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice gesprochen, anstatt ihn im Oval Office zu empfangen.

Saddam Hussein hatte vor kurzem auch angeboten, mit Bush in einem Fernsehduell über die Irak-Krise aufzutreten. Der Vorschlag war vom Weißen Haus ignoriert worden.

dpa abc xx jk

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%