Archiv
Dean Foods: Saure Milch für Investoren

Die zweitgrößte Molkerei der Vereinigten Staaten musste im vierten Quartal einen Gewinneinbruch um 30 Prozent auf 42,4 Millionen Dollar hinnehmen. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 43 Cents.

Damit übertraf das Unternehmen die Gewinnerwartungen der Analysten nur um zwei Cents je Aktie. Diese waren allerdings in Folge einer Gewinnwarnung von Dean Foods im Juni um 23 Cents je Aktie nach unten revidiert worden. Der Umsatz konnte leicht um mehr als 150 Millionen Dollar auf 1,16 Milliarden Dollar gesteigert werden. Das Management begründete das schlechte Ergebnis mit den gestiegenen Produktionskosten.
Bei dem Quartalsergebnis handelt es sich um eines der letzten selbstständigen Quartal für Dean Foods. Die Unternehmensleitung hat im Juni der Übernahme des Unternehmens durch den texanischen Konkurrenten Suiza Foods für 1,5 Milliarden Dollar zugestimmt. Die Übernahme soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%