DEB-Verteidiger bricht sich Mittelfußknochen
Für Smazal ist WM schon wieder beendet

Hiobsbotschaft für Bundestrainer Hans Zach: Der Abwehrrecke von den Hamburgs Freezers erlitt im Auftaktspiel gegen Kasachstan einen Bruch des Mittelfußknochens. Der DEB-Coach nominierte Erich Goldmann von den Iserlohn Roosters nach.

HB PRAG. Hiobsbotschaft für Bundestrainer Hans Zach: Heiko Smazal, Abwehrrecke von den Hamburgs Freezers, erlitt beim Auftaktsieg gegen Kasachstan (4:2) einen Bruch des Mittelfußknochens. Er soll schon am Montag in München in der Klinik Rechts der Isar behandelt werden und für mindestens sechs Wochen aus.

"Bereits in der letzten Woche der WM-Vorbereitung wurde er an dieser Stelle von einem Schlagschuss getroffen und erlitt ein ausgeprägtes Knochenödem", erklärte der deutsche Mannschaftsarzt Andreas Gröger am Sonntag. Der Bruch des linken Mittelfußknochens könne konservativ mittels Ruhigstellung für rund sechs Wochen behandelt werden.

Für den Hamburger, der am Sonntag zur Behandlung nach München reiste, rückt Erich Goldmann in den Kader von Zach. Allerdings kann der Abwehrspieler von den Iserlohn Roosters erst zur Zwischenrunde nachnominiert und eingesetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%