Archiv
debitel will im 2. Halbjahr mobilcom bei Kundenwachstum übertreffen

Der Mobilfunkanbieter debitel will nach einer stabilen Entwicklung im ersten Halbjahr seinen Wettbewerber mobilcom im weiteren Jahresverlauf beim Kundenwachstum übertreffen. "Aufgrund unserer Marktposition sehen wir uns ein Stück weiter vorne als Mobilcom. Unsere Ziele sind demnach aggressiver", sagte Finanzvorstand Hermann Roemer am Freitag in Stuttgart der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. mobilcom will in der zweiten Jahreshälfte 300 000 neue Kunden für sich gewinnen.

dpa-afx STUTTGART. Der Mobilfunkanbieter debitel will nach einer stabilen Entwicklung im ersten Halbjahr seinen Wettbewerber mobilcom im weiteren Jahresverlauf beim Kundenwachstum übertreffen. "Aufgrund unserer Marktposition sehen wir uns ein Stück weiter vorne als Mobilcom. Unsere Ziele sind demnach aggressiver", sagte Finanzvorstand Hermann Roemer am Freitag in Stuttgart der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. mobilcom will in der zweiten Jahreshälfte 300 000 neue Kunden für sich gewinnen.

Im zweiten Quartal hatte debitel nach einem stabilen Jahresauftakt 48 000 Nutzer verloren. Ende Juni hatten die Stuttgarter 10,28 Millionen Kunden unter Vertrag, der weitaus größte Teil davon stammte aus Deutschland. Den Kundenrückgang im zweiten Quartal begründete Vorstandschef Paul Stodden mit der Hängepartie bei der Übernahme durch den Finanzinvestor Permira. "Dadurch waren die Händler verunsichert." Beim weiteren Wachstum will sich das Unternehmen auf seinen Heimatmarkt fokussieren.

Ergebnis-Verdoppelung

"Das Geschäft ist in den vergangenen Jahren härter geworden. Aber wir sind gut positioniert", sagte Vorstandschef Paul Stodden. Die Zahlen für das erste Halbjahr geben ihm recht: Demnach verdoppelte sich der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) gegenüber dem Vorjahr von 31 Mill. auf 63 Mill. ?. Im abgelaufenen Quartal hatte Swisscom ihre Tochter an die Investmentgesellschaft Permira verkauft.

Die Ergebnissteigerung erklärte debitel vor allem mit den niedrigeren Aufwendungen für die Neukundengewinnung. Der Umsatz sank in den ersten sechs Monaten um drei Prozent auf 1,41 Mrd. ?. Unter dem Strich schrieben die Stuttgarter mit 28 Mill. ? wieder einen Gewinn. Im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres hatte debitel einen Fehlbetrag von drei Mill. ? verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%