Deckung der Bundesrepublik läuft Ende des Jahres aus
Allianz versichert Lufthansa im Terrorfall

Die Deutsche Lufthansa hat endlich eine privatwirtschaftliche Lösung für die Haftpflichtversicherung für Drittschäden im Kriegs- und Terrorfall gefunden.

Reuters FRANKFURT. "Wir haben einen Deckungsauftrag an die Allianz vergeben", teilte eine Lufthansa-Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage in Frankfurt mit.

Die so genannte Kriegshaftplicht deckt Schäden, die zum Beispiel durch einen gewaltsam verursachten Flugzeugabsturz an Personen außerhalb der Maschinen oder an Gebäuden entstehen. Nach den Anschlägen vom 11. September hatten die Versicherungen die Konditionen für diese Policen extrem erhöht. Seither übernahmen die Bundesrepublik die Deckung für die Lufthansa, was jedoch Ende des Jahres ausgelaufen wäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%