Deckungskäufe
Tokioter Börse schließt fester

Die Börse Tokio hat sich am Mittwoch im späten Geschäft erholt und etwas fester geschlossen. Händler sagten, der Markt habe dank Deckungskäufen und Anschaffungen von Standardwerten zu günstigen Kursen nach oben gedreht und damit die Verluste bei den Banken zum Teil ausgleichen können.

Reuters TOKIO. Der 225 führende Werte umfassende Nikkei-Index stieg 0,29 % oder 25,13 Zähler auf 8714,52 Punkten. Der kapitalgewichtete Topix-Index gewann 3,60 Zähler oder 0,42 % auf 866,14 Punkte.

"Schnäppchenjäger kamen in den Markt, als der Nikkei-Index unter 8500 Punkte gefallen ist", sagte Masayoshi Yano von Tokai Tokyo Securities. Davon hätten vor allem Blue Chips wie Toyota Motor oder Nissan Motor profitiert, die rund zwei Prozent zulegen konnten.

Dagegen seien die Finanztitel weiterhin unter Druck gestanden, nachdem die japanische Regierung die erwartete Präsentation der Bankenreformpläne verschoben hatte. Die Verschiebung sei teilweise bereits am Dienstag in die Kurse eingepreist worden, als der Nikkei-Index über drei Prozent verloren hatte, hiess es. Dies habe die Abgaben in den Finanzwerten etwas gemildert.

Die Aktie von Mizuho Holdings , der nach Vermögenswerten weltgrössten Bank, fiel 6,86 % auf 163 000 Yen. UFJ Hodings , die als schwächste der vier japanischen Grossbanken eingestuft wird, büsste 5,8 % ein auf 163 000 Yen.

Analysten sagten, sie rechneten damit, dass die Banken im Zusammenhang mit den Reformen möglicherweise ihre Rückstellungen signifikant erhöhen müssten und dies die Kapitalbasis beeinträchtige. Dies könnte dazu führen, dass neues Kapital nötig werde, was für die Aktionäre wiederum zu einer Verwässerung führen würde. Dies mache Bankaktien zu einem risikoreichen Investment, hiess es.

"Die Ungewissheit über die Richtung der politischen Massnahmen bedeutet, dass die Voltilität in den Bankaktien wohl anhalten wird", sagte Yano.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%