Defensivschwäche kostet einmal mehr den Sieg
Für Nowitzkis Mavericks ist schon Schluss

Bereits in der ersten Runde der diesjährigen Play-Offs in der NBA müssen Dallas und sein deutscher Superstar Dirk Nowitzki die Segel streichen. Nach der entscheidenden 119:118-Niederlage bei den Sacramento Kings schlichen die "Mavs" mit hängenden Köpfen vom Parkett der Arena.

HB SACRAMENTO/FRANKFURT/MAIN. Dirk Nowitzki konnte es nicht fassen. Mit der Schlusssirene prallte sein Wurf vom Ring zurück ins Feld. "Es war ein guter Wurf, ich hatte freie Sicht und ein gutes Gefühl. Sonst treffe ich so ein Ding", ärgerte sich der 25 Jahre alte deutsche Basketball-Star der Dallas Mavericks und schlich wie seine Kollegen mit hängendem Kopf .

Trauriger "Held" Nowitzki: 17 317 Zuschauer bejubelten im entscheidenden Erstrunden-Playoff am Donnerstag (Ortszeit) das 119:118 der Sacramento Kings, die damit in der Serie "Best of Seven" uneinholbar auf 4:1 erhöhten und erfolgreich Revanche für die Halbfinal-Niederlage in der vergangenen Saison nahmen.

"Defensive gewinnt Meisterschaften", heißt es in der NBA. Dallas trumpfte mit durchschnittlich 105,3 Punkten als offensivstärkstes Heimteam auf, gestattete dem Gegner aber auch durchschnittlich 101,9 Zähler. "Wir müssen stürmen, was das Zeug hält", hatte Steve Nash, der 24 Punkte erzielte, schon vor den Playoffs die totale Offensive angekündigt. Die Defensivschwäche in fremden Hallen aber versalzte den Mavericks die Suppe: Nicht ein einziges Spiel bei den "Kings" konnte Dallas für sich entscheiden.

Der Makel haftete auch am "German Wunderkind". Am Anfang seiner NBA-Karriere als "The Big D" gefeiert, trägt Nowitzki mittlerweile den Spitznamen "No D" (No Defense). Schuld daran ist der Würzburger nicht allein. Weil die "Mavs" um den in der Kritik stehenden Cheftrainer Don Nelson auch in dieser Saison keinen gescheiten Center verpflichteten, musste der Mainfranke notgedrungen in die Rolle schlüpfen. "Das ist nicht meine Idealposition. Letztlich ist es mir egal, wo ich spiele. Hauptsache, ich kann helfen zu gewinnen", sagte Nowitzki diplomatisch, der durchschnittlich 22 Punkte erzielte.

Seite 1:

Für Nowitzkis Mavericks ist schon Schluss

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%