Defizit soll bei mehr als 2 Milliarden DM liegen
Expo-Chefin Breuel übernimmt Mitverantwortung für Defizit

dpa HANNOVER. In einer persönlichen Bilanz hat Expo-Chefin Birgit Breuel die Mitverantwortung für das Milliarden-Defizit der Weltausstellung übernommen. Für diesen Misserfolg und den Verlust "müssen alle gerade stehen, die daran beteiligt waren - ich auch", sagte Breuel am Sonntag in Hannover. Als Grund für die weit hinter den Erwartungen zurückbleibenden Besucherzahlen führte sie an: "Die Weltausstellung ist in den zehn Jahren Vorbereitung nicht zum Sympathieträger geworden." Lange Zeit sei die Expo eine Art "Waisenkind" gewesen.

Die Expo-Geschäftsführung geht rund zwei Wochen vor Ende der ersten Weltausstellung in Deutschland von einem Defizit von "mehr als zwei Mrd. DM" aus. Breuel betonte, sie werde für die Besucherzahl und das damit zusammenhängende Defizit keine Prognose mehr abgeben.

Die "schlimmsten Momente" in ihrer Zeit als Expo-Chefin seien die Tage unmittelbar nach der Eröffnung gewesen, sagte Breuel. "Wir haben eine wunderbare Expo an die Besucher übergeben. Es war ein herrliches Gelände, aber es kam fast keiner." Jetzt sei es aber zu einem "versöhnlichen Ende" gekommen. Die Zufriedenheit der Teilnehmernationen sei "überwältigend". (Achtung: Sie erhalten bis 1500 Uhr eine Zusammenfassung als Nachrichtenfeature, ca. 45 Zeilen.) dpa vs/al yyni ma

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%