Archiv
Degussa bekräftigt nach Ergebnisschub im 3. Quartal Ausblick für 2004

Der Spezialchemiekonzern Degussa hat im dritten Quartal dank der anziehenden Chemiekonjunktur Umsatz und Ergebnis gesteigert und seine Prognosen für das Gesamtjahr bekräftigt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Spezialchemiekonzern Degussa hat im dritten Quartal dank der anziehenden Chemiekonjunktur Umsatz und Ergebnis gesteigert und seine Prognosen für das Gesamtjahr bekräftigt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Kerngeschäft sei von 247 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum auf 265 Mill. Euro geklettert, teilte die im MDax gelistete Gesellschaft am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Insgesamt kletterte das Ebit bei steigendem Umsatz von 238 Mill. Euro auf 266 Mill. Euro. Die von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Experten hatten im Durchschnitt bei nahezu unveränderten Umsätzen ein Ebit von lediglich 249 Mill. Euro erwartet. Im Kerngeschäft erhöhte sich der Umsatz von 2,674 Mrd. auf 2,788 Mrd. Euro. Nach einem Verlust von 245 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum wegen hoher Abschreibungen erwirtschaftete der Konzern im dritten Quartal 2004 einen Überschuss von 76 Mill. Euro oder 0,37 Euro je Aktie.

Ausblick FÜR Gesamtjahr Bekräftigt

Vorstandschef Utz-Hellmuth Felcht bekräftigte angesichts eines bisher erfolgreichen Geschäftsverlaufs den Ausblick für das Gesamtjahr. "Wir halten nachdrücklich an unserem Ausblick für 2004 fest." Im Kerngeschäft werde weiter eine leichte Steigerung bei Umsatz und Ebit erwartet. Dabei solle der Umsatz im unteren einstelligen Prozentbereich zulegen. Beim Ebit werde ein Zuwachs im oberen einstelligen Prozentbereich angestrebt. 2003 hatte Degussa bei einem Umsatz von rund 10,7 Mrd. Euro ein Ebit im Kerngeschäft von 902 Mill. Euro erwirtschaftet.

Der Konzern habe von der Erholung der Weltkonjunktur insbesondere in Nordamerika und Asien und der erfolgreich umgesetzten Kostensenkungsmaßnahmen profitiert. Der starke Euro sowie deutlich gestiegene Rohstoffpreise dämpften jedoch den Ergebnisanstieg.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres legte der Umsatz im Kerngeschäft um drei Prozent auf 8,257 Mrd. Euro zu. Das Ebit im Kerngeschäft kletterte um neun Prozent auf 751 Mill. Euro. Nach einem Verlust von 134 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete der Konzern einen Überschuss von 267 Mill. Euro oder 1,30 Euro je Aktie./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%