Archiv
Degussa leicht positiv gestimmt - übliches Sommerloch bleibt aus

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Spezialchemiekonzern Degussa hat angesichts seines Aerosil-Geschäfts ein leicht positives Gefühl für die Wirtschaftsentwicklung. Aerosil sei mit seinen vielfältigen Anwendungsgebieten ein guter Spiegel der wirtschaftlichen Entwicklung, sagte Konzern-Finanzchef Heinz-Joachim Wagner am Montag in Düsseldorf bei einer Telefonkonferenz nach Vorlage der Quartalszahlen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Spezialchemiekonzern Degussa hat angesichts seines Aerosil-Geschäfts ein leicht positives Gefühl für die Wirtschaftsentwicklung. Aerosil sei mit seinen vielfältigen Anwendungsgebieten ein guter Spiegel der wirtschaftlichen Entwicklung, sagte Konzern-Finanzchef Heinz-Joachim Wagner am Montag in Düsseldorf bei einer Telefonkonferenz nach Vorlage der Quartalszahlen.

Die Geschäftsentwicklung in diesem Segment sei recht stabil und seit Monaten steigend. Darüber hinaus sei das sonst übliche Sommerloch bisher insgesamt "nicht da gewesen", sagte Wagner. Ein Belastungsfaktor dürften aber die hohen Rohstoffkosten sein. Preiserhöhungen könnten nur mit Zeitverzögerungen an die Kunden weiter gegeben werden. Für die zweite Jahreshälfte seien weiter steigende Rohstoffkosten zu erwarten. Degussa zeigte sich angesichts dieses Umfeldes "verhalten optimistisch" für das zweite Halbjahr.

Prognose BekrÄFtigt

Für das Gesamtjahr hatte der Konzern seine Prognose bereits am Morgen bekräftigt. "Alles in allem halten wir unverändert an unserem Ausblick fest", hatte Konzernchef Utz-Hellmuth Felcht gesagt. Im Kerngeschäft werde unverändert eine leichte Steigerung bei Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit)erwartet. 2003 war bei einem Umsatz von rund 10,7 Mrd. ? ein Ebit im Kerngeschäft von 902 Mill. ? erwirtschaftet worden.

Eine leichte Steigerung bedeutet laut Finanzchef ein Wachstum im einstelligen Prozentbereich. Die Nettoverschuldung werde zum Jahresende bei 2,4 Mrd. ? liegen, nach 2,444 Mrd. ? Ende Juni.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%