Archiv
Degussa-Tochter legte Streit wegen Preisabsprachen bei - 1,5 Mio Dollar Strafe

Der Spezialchemiekonzern Degussa wird 1,5 Mill. $ Strafe wegen illegaler Preisabsprachen in den USA zahlen. Der Rechtsstreit werde damit beigelegt, teilte das US-Justizministerium am Montag mit. Die britische Tochter Degussa U.K. Holdings Ltd. habe sich schuldig bekannt, von 1997 bis März 1998 an einem Preiskartell für organische Peroxide beteiligt gewesen zu sein. Das Unternehmen operierte damals noch unabhängig unter dem Namen Laporte plc, ist aber heute eine hundertprozentige Tochter des Degussa-Konzerns.

dpa-afx WASHINGTON. Der Spezialchemiekonzern Degussa wird 1,5 Mill. $ Strafe wegen illegaler Preisabsprachen in den USA zahlen. Der Rechtsstreit werde damit beigelegt, teilte das US-Justizministerium am Montag mit. Die britische Tochter Degussa U.K. Holdings Ltd. habe sich schuldig bekannt, von 1997 bis März 1998 an einem Preiskartell für organische Peroxide beteiligt gewesen zu sein. Das Unternehmen operierte damals noch unabhängig unter dem Namen Laporte plc, ist aber heute eine hundertprozentige Tochter des Degussa-Konzerns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%